Direkte Touristische Informationen

Touristen Information

Leider gibt es in Amman kein effizientes Tourist Information Office. Zwar wurde Mitte des letzten Jahrzehnts ein Büro am Römischen Theater eröffnet, aber bald wieder geschlossen. Ein paar Schritte vom Theater entfernt steht nun eine Art Kiosk der Tourist Police an der Quraysh St (gegenüber dem Jordan Tower Hotel), in dem Touristenpolizisten sitzen, die häufig kaum Englisch sprechen und wenig bis kein Infomaterial ausgeben können.Leider gibt es in Amman kein effizientes Tourist Information Office. Zwar wurde Mitte des letzten Jahrzehnts ein Büro am Römischen Theater eröffnet, aber bald wieder geschlossen. Ein paar Schritte vom Theater entfernt steht nun eine Art Kiosk der Tourist Police an der Quraysh St (gegenüber dem Jordan Tower Hotel), in dem Touristenpolizisten sitzen, die häufig kaum Englisch sprechen und wenig bis kein Infomaterial ausgeben können.Bei den beiden folgenden Adressen besucht man Büros und erhält nur mit Glück wirklich umfassende Auskünfte.

Ministry of Tourism and Anti­quities, Jebel Amman, Al Mutanabbi St, Nähe 3. Circle hinter Hotel Le Royal, Tel 06460 3360, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.tourism.jo (Sa-Do 8-14, Fr eingeschränkt).

MEHR im Reiseführer ab Seite 165

Verkehrsverbindungen

Innerstädtische Busverbindungen

Für den Besucher stellt sich das Busnetz schwer durchschaubar dar. Es ist nicht leicht, zuverlässige Informationen über die Linien zu erhalten. Aber damit nicht genug. Zur Verwirrung des Fremden tragen die fünf Terminals bei (in Jordanien häufig Busstation genannt), die neben innerstädtischem Verkehr auch „Kopfbahnhöfe“ für außerstädtische Destinationen sind. Detaillierte Informationen siehe weiter unten.

Für den Besucher stellt sich das Busnetz schwer durchschaubar dar. Es ist nicht leicht, zuverlässige Informationen über die Linien zu erhalten. Aber damit nicht genug. Zur Verwirrung des Fremden tragen die fünf Terminals bei (in Jordanien häufig Busstation genannt), die neben innerstädtischem Verkehr auch „Kopfbahnhöfe“ für außerstädtische Destinationen sind. Detaillierte Informationen siehe weiter unten.Innerstädtische Busse können wegen der relativ undurchschaubaren Linienführung für Fremde kaum empfohlen werden. Daher hier nur ein paar Linien von der Al Mahatta-Busstation (500 Fils) aus

MEHR im Reiseführer ab Seite 166

Serviestaxis

(Volkstümlich heißen sie Servies, unter diesem Begriff führen wir sie zur besseren Unterscheidung im Folgenden auf.) Sie verkehren auf festen Routen, sind preiswert und in der Regel schnell verfügbar. Wer arabische Schriftzeichen nicht beherrscht, hat Schwierigkeiten, das Fahrtziel herauszufinden, das in Arabisch auf der Tür steht. Aber auf Nachfrage ist sicher immer jemand bereit, Ihnen weiterzuhelfen.

Taxis

Gelbe Taxen sind allgegenwärtig. Bestehen Sie darauf, dass der Taxameter (Addad) beim Start eingeschaltet wird, andernfalls aussteigen und das nächste nehmen.

MEHR im Reiseführer ab Seite 168, auch für die folgenden Abschnitte:

  • Bus-Stationen für außerstädtische Ziele
  • Flugverbindungen
  • Schiffsverbindungen
  • Sich im Straßennetz von Amman zurechtfinden
  • Nützliche Adressen von A bis Z

  • Aufenthaltsgenehmigung verlängern
  • Allgemeines; Notfall
  • Andere staatliche Stellen
  • Banken
  • Botschaften
  • Geldwechsel, Geldautomaten
  • Institute und Institutionen
  • Medizinische Hilfe
  • Mietwagen
  • Reisebüros
  • Reiseführer
  • Trips per Taxi oder Minibus
  • Shopping, Souvenirs
  • Veranstaltungen, Nightlife, Sport
  • Kulturelle Veranstaltungen
  • Kino
  • Vergnügungsparks
  • Türkische Bäder
  • Nightlife
  • Sport

  • Essen & Trinken

  • Übernachten

> > Weiter zu Kapitel 6 (Der Norden)