Leserbriefe an den Tondok-Verlag

briefeIn unseren Büchern bitten wir um Briefe über Neuerungen oder Änderungen. Viele Leser schicken uns neueste Informationen, um unsere Publikationen und diese Website so aktuell wie möglich zu halten. Häufig erfahren wir Lob, was uns, natürlich, freut. Doch auch die - seltene - Kritik nehmen wir ernst und versuchen, Konsequenzen daraus zu ziehen.


Kommentar bei Amazon:

In den Amazon- "Lieblingslisten" zum Thema Ägypten setzt Silke F. ÄGYPTEN INDIVIDUELL auf Platz 1 mit dem Kommentar "bester Reiseführer über Ägypten, der mir jemals untergekommen ist: absolut empfehlenswert zur perfekten Vorbereitung auf Ihre Traumreise!"

 

Hier einige Auszüge aus Briefen der letzten Jahre:

 

Hallo und guten Tag,

ich befinde mich gerade auf einer Reise durch Jordanien. Auf Seite 210 Ihres Reiseführers, 8. Auflage, schreiben Sie, dass Jordanien einen durchschnittlichen Wasserverbrauch pro Kopf von 120 l am Tag hat. Bei meinem Besuch im Jordan Museum in Amman zeigte eine Grafik, dass die Jordanier nur 90 l am Tag verbrauchen (können). Dies zu Ihrer Information. 
Vielen Dank und Grüße aus Amman. Ihr Reiseführer ist informativ und hilft mir sehr. Danke dafür!

M.O. 08.11.18

Hallo lieber Herr Tondok,
Sie bescheren mit ihrem Buch richtige Freude: Shihab, der Gewürzhändler, konnte es kaum glauben, dass er in Ihrem Buch auftaucht! Salam aus Amman!
H.S. 19.05.18

Hallo Herr Tondok,

...Jordanien hat uns super gut gefallen :-). Die Gastfreundschaft und Herzlichkeit der Menschen dort, sowie die Natur und Landschaft sind wirklich atemberaubend.

I.K. 14.5.18

Guten Tag

... möchte ich Ihnen gratulieren für Ihren tollen Reiseführer über Jordanien. Wir waren letzte Woche 8 Tage mit dem Mietauto in diesem Land unterwegs, und haben das Buch mit den vielen wertvollen Informationen genutzt, und es hat uns sehr viel gebracht hinsichtlich Kultur, Ortsangaben und Geschichte.

J. S. 15.10.16

Lieber Herr Tondok,

... Vielen Dank für den übersichtlichen, gut recherchierten und aufbereiteten Jordanien-Reiseführer. Wir werden den Reiseführer und natürlich das Land Jordanien jedem weiterempfehlen, aber immer mit dem Hinweis das Gefahren beim Baden im Toten Meer lauern.

M.B. 11.10.16

...Einen Hinweis möchte ich mir an dieser Stelle noch erlauben: seit meiner ersten Reise nach Ägypten habe ich einen ständigen Reisebegleiter, auf den ich, obwohl ich mich inzwischen sicher ganz gut auskenne, nicht verzichten möchte. Es ist der Reiseführer "Ägypten Individuell" von Wil Tondok aus dem Reise-Know-How-Verlag. Ich kenne vermutlich inzwischen fast alle Reiseführer über das Land am Nil, aber "den Tondok" kann ich wirklich jedem, ob zum ersten oder zum wiederholten Mal in Ägypten, wärmstens empfehlen.

www.alf-kontermann.de/Aegypten.php

Sehr geehrte Damen und Herren,

Nach unserer Jordanienreise im November (2015) mit .... habe ich mit Ihren tollen Reiseführer hinterher ausgeliehen. Es bleibt mir der Eindruck, auf Ihren Spuren zu sein und finde alles sehr gut, lehrreich und treffend dargestellt. Großes Kompliment, hatte vorher noch keinen so guten Reiseführer gelesen, von welchem Land auch immer. 

W.N. 28.12.2015

... Die generelle Klage war, dass seit 2011 der Tourismus [in Jordanien]massiv eingebrochen ist. Das ist angesichts der Schönheit und Gastfreundlichkeit des Landes wirklich ein Jammer.

Dr. A.T. 02.08.2015

...Ich habe letzten August Ihren ISRAEL-Reiseführer geschenkt bekommen, und habe ihn bis zu letzten Seite fertig gelesen. Ich habe mich bestens unterhalten gefühlt, während ich den Reiseführer gelesen habe, und habe mich immer wie vor Ort gefühlt. Ihre Beschreibungen, Kommentare und Einschätzungen konnte ich an den vielen Orten, an denen ich mit dem Handbuch unterwegs war, vollkommen nachvollziehen und 'nacherleben'. Die Infos sind fundiert, und sehr gut recherchiert.

Zugleich fragte ich mich oft, wie Sie wohl manch Insiderwissen mitgekriegt haben, manche haben sich mir erst nach Monaten meines Aufenthaltes hier im heiligen Lande erschlossen, und deswegen bin ich auch sehr von dem Handbuch überzeugt und überrascht.

Es geht weit mehr als um eine reine Wissensvermittlung von Orten, die es zu besichtigen gilt, als auch subjektive Kommentare, die mir auch des Öfteren ein Schmunzeln auf den Lippen hervorgebracht haben.

A.M. 10.06.2015