Aktuelle Informationen für Jordanienreisende 

zum Reiseführer

JORDANIEN,  6. Auflage

(Informationen zur 5. Auflage finden Sie hier.)

Letzte Aktualisierung 09.04.2014


 

Inhalt dieser Seite

Zum Thema Sicherheit in Jordanien

Trotz der Unruhen im Nahen Osten und insbesondere in Syrien zählt Jordanien immer noch zu den Ruhepolen. Zwar gibt es immer wieder Demonstrationen, die aber weitgehend friedlich verlaufen, denen man dennoch aus dem Weg gehen sollte.

Nach unserer Kenntnis ist bis zum Herbst 2013 bei den freitäglichen Demonstrationen im Zentrum Ammans bisher nur ein Todesfall zu beklagen - durch Herzinfarkt. Jordanien ist trotz der brodelnden Umgebung nach wie vor ein sicheres und sehenswertes Reiseland, wie das folgende Zitat -obwohl schon etwas älter - auch bezeugt.

Ein Zitat aus einem Leserbrief der Familie B.&.S. S., die mit zwei Kindern vom 28.6. - 17.7. 2012 Jordanien auf selbstgesteckter Route bereiste: Natürlich hält Jordanien, was man sich darunter vorstellt – kulturelle und historische Highlights, traumhaft schöne Landschaft, Land der Gegensätze etc. etc.   Was uns aber am meisten beeindruckt hat, war die Gastfreundlichkeit, Höflichkeit und der Respekt, der uns als Touristen entgegengebracht wurde – sei es beim Teetrinken mit Beduinen, beim Plaudern und Tanzen mit Einheimischen, die im Wadi mit der ganzen Familie eine Geburtstagsfeier veranstaltet haben, vom Taxifahrer, der uns beim Einsteigen mit „Welcome to Jordan“ begrüßt, beim Polizei-Check-Point, wo uns sofort Hilfe angeboten wurde, falls wir den Weg nicht wissen ….. die Liste ließe sich noch unendlich lange fortsetzen! Wir waren alle der Meinung, dass wir Österreicher uns hier mehr als nur ein Beispiel nehmen können!

1 Alles über Reisen in Jordanien

Zeitzone

Die Angabe zur Zeitzone im Reiseführer ist teilweise falsch. Jordanien ist im Sommer eine Stunde, im Winter allerdings zwei Stunden voraus (und nicht gleich).

Visagebühren verdoppelt!!

Auf Unverständnis stößt die am 27.3.2014 angekündigte und ab 1.4.2014 in Kraft getretene Erhöhung der Visagebühren von 20 JD auf 40 JD. Dies gilt nicht für jordanische Reiseveranstalter, die ihre Gruppen frei ins Land bringen können...

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

2 In Jordanien zurechtkommen

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

3 Land und Leute

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

4 Amman und Umgebung

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

5 Amman - Praktische Informationen

Das Khan Zaman Village ist vorläufig geschlossen (2014).

Mietwagenrückgabe am Airport: Auf die Spur "Authorised only" einbiegen!

Ein Leser beschreibt die Al Shaab Gallery, Ahmad Barjawi, Hashemi St., Tel 0799678833, www.flickr.com/barjawi-gallery, als sehr gut sortiert, dennoch preiswert.

Esssen & Trinken: Im vorort Sweifiyeh wird von einem Leser das kleine, aber gute Restaurant Goodfella gegenüber McDonalds empfohlen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

6 Der Norden

Jerash: Das Visitor Center schließt bereits eine Stunde vor dem Ende der Öffnungszeit.

Um El Jimal: Das Visitor Center ist wieder geöffnet. Es ist sinnvoll einen Guide zu engagieren, weil die Orientierung im Gelände schwierig ist.

Im "Knowledge Center" in Azraq gibt es Tickets für alle Wüstenschlösser. - Das Resthouse ist kaum mehr zu empfehlen, da sehr heruntergekommen. Das Restaurant ist geschlossen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

7 Wege nach Süden

In Kerak ist das Town Castle Hotel wegen fehlender Touristen total heruntergekommen, das Kir Heres Restaurant hat qualitativ sehr abgenommen.

Der Amman Tourism Beach kostet jetzt 20 JD Eintritt für Touristen.

Im Wadi Mujib ist im Winter nur der -relativ uniteressante - Ibex Trail geöffnet. Das Visitor Center hat eine neue Telefonnummer: 07990 74960.

Lot's Höhle ist derzeit (Anfang 2014) wegen Umbaumassnahmen gesperrt.

Gharandal: Ein Leser berichtet, dass von der Abzweigung im Wadi Araba eine 41 km lange durchgehend asphaltierte Straße zum Kings Highway bei Rajif führt, die im ersten und letzten Viertel neu asphaltiert, im mittleren Teil mit vielen Schlaglöchern gespickt ist, dennoch mit PKWs gut zu befahren ist und spektakuläre Ausblicke bietet.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

8 Petra

Beim Kauf eines Tagestickets muss man den Pass vorzeigen. Erfolgte die Einreise am gleichen Tag, muss man entweder eine Hotelbuchung vorweisen oder das 90 JD teure "Border Ticket" kaufen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

9 Der "tiefe Süden"

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Internet Links

Zurück zum Inhaltsverzeichnis